Bienenwelt Bründl
Svet čebel
Bleiburg/Pliberk

Bründlweg 13
Erich Rudolf
Tel.: +43650/9262521

ÖFFNUNGSZEITEN:
ODPIRALNI ČAS:

Imkerwerkstatt und Naturlehrpfad:
Delavnica in učna pot:

Mai bis September
od maja do septembra

jeden Samstag
vsako soboto

ab 16 Uhr.
od 16:00 naprej.

Imkerweg-Čebelarska pot
Bleiburg/Pliberk-Prevalje:

ganzjährig zugänglich.
celoletno dostopna.

Facebook-Logo Link zur Bienenwaage
Raika-Logo Logo-Neubersch

Home

 

Aktuell: Bienenmaibaum

Unsere Bienen bewachen erfolgreich den Maibaum.
Danke der Gemeinde Bleiburg/Pliberk für den Baum.
Danke den Firmen Kulmesch und Ferk fürs Aufstellen.

Imkerausflug zu unserer Bienenwelt

Bei Interesse rufen Sie uns an! Kontaktdaten siehe linke Seite.


Bienenwelt Bründl Bleiburg

Erfahren Sie mehr über das Leben der Honigbienen.

Besuchen Sie unseren Naturlehrpfad, beobachten Sie die Bienenvölker hinter Glasscheiben. Der Bienzuchtverein Petzenland-Peca mit seinem Naturlehrpfad befindet sich in Bleiburg/ Pliberk, Bründlweg 13.


Eine knusprige Honigsemmel zum Frühstück ist etwas Feines. Aber haben Sie gewusst, dass der zuckrig-zähe Sirup zu 15 % aus Wasser besteht?

Tatsächlich hat unser flüssiges Gold für den goldenen Honig und seine emsigen Produzentinnen einen wichtigen Stellenwert: Wasser dient zur Fütterung der Larven und auch zum Erhalt des optimalen Klimas im Bienenstock. Und wenn im Mai viel Wasser vom Himmel kommt, wird es ein gutes Honigjahr.


Diese und zahlreiche weitere spannende Erkenntnisse gibt es in der Bienenwelt Bründl in Bleiburg und auf dem 15 km langen Imkerweg nach Prevalje zu gewinnen. In der Imkerwerkstatt, wo es Geräte zur Honiggewinnung sowie Infos und Literatur rund um die Kärntner Carnica-Biene gibt.

Im Kräuter- und der Früchtegarten, die mit ihrer Vielfalt botanischen Vielfalt die Basis für einen mineralstoffreichen Qualitätshonig liefern. Beim Wildbienen-Hotel, in der Dauerausstellung „Bienen und Kunst“, beim malerischen Bründlteich sowie am Naturlehrpfad, der auch vielen anderen Tieren und Insekten einen Lebensraum bietet.


Als „unbeflügelter“ Besucher unter vielen tausenden Bienen sollten Sie allfälligen Alltagsstress übrigens besser beiseiteschieben: Nicht nur, um sich der Faszination der emsigen Tierchen ganz und gar hingeben zu können, sondern auch, um die Honigmacher nicht zu verschrecken – Bienen sind sehr sensibel.